Motivation und Lebensstil

Wenn es zur Änderung des Lebensstils kommt, dann gibt es oft viele Hürden, die gemeistert werden müssen. Der erste Schritt ist aber bereits damit getan, dass man sich etwas vorgenommen hat. Wenn man also das Laufen in sein Leben integrieren möchte, um fitter und gesünder zu leben, dann ist der Entschluss dazu unerlässlich, um Worten Taten folgen zu lassen, die sich dann in nachhaltige und permanente Lebensweisen umwandeln.

Es ist tatsächlich so, dass man sich erst einmal an eine Änderung gewöhnen muss. Damit etwas zur Gewöhnung wird, muss man etwa drei Wochen kontinuierliche Arbeit einplanen, diese neue Lebensweise aktiv im Lebensstil einzubauen und Teil des Lebens werden zu lassen. Dazu braucht man natürlich Motivation und manchmal muss man dem inneren Schweinehund, der einem immer wieder versucht, Steine in den Weg zu legen, sagen, dass er jetzt mal ruhig sein muss.

Motivation alleine reicht leider nicht aus, aber ist ein gutes Mittel um sich an der Stange zu halten. Motivation ist die Grundlage, die notwendig ist, um Disziplin aufzubauen, durch die nachhaltige Resultate in Form eines Lebenswandels sichtbar werden.

Ich habe hier einige sinnvolle Motivationen und Stützen aufgelistet, die einem bei diesem Prozess zur Seite stehen können:

* Sich Ziele setzen
* Sich mit anderen zusammentun
* Sich einen Plan machen
* Sich belohnen

Der erste Punkt ist besonders wichtig. Beachte, dass du dir kurzfristige und langfristige Ziele setzt. Die kurzfristigen Ziele sollten realistisch sein, die langfristigen können ruhig ein wenig idealistisch sein und können auf dem Weg zum Ziel auch adaptiert werden. Vielen fällt der Prozess leichter, wenn man sich mit anderen austauschen kann. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Soziale Medien bieten Möglichkeiten zum Austausch, aber auch lokal gibt es sicherlich Gruppen von Gleichgesinnten.
Gegenseitiges aufmuntern und unterstützen sind wichtig, um die Motivation aufrecht zu erhalten und Fehltritte zu akzeptieren. Ziele sollten zudem mit einem Plan versehen werden. Welche Schritte musst du gehen, um an dem Ziel anzukommen? Je genauer du diese formulieren kannst, desto besser. Und wenn du mal einen deiner Meilensteine erreicht hast, die Belohnung nicht vergessen. Wie diese aussieht, ist von Person zu Person unterschiedlich.

Reply